Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fernsehen

„Der Zauber des Surrealen“ in 3sat

Wer die aktuelle Mediendiskussion verfolgt, könnte glauben, es gibt außer „Big Brother“, DSDS und „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ nicht viel im Frensehen. Für alle, die sich für etwas Anderes interessieren, habe ich einen kleinen Tipp: 3sat zeigt dieser Tage mehrere sehenswerte Filme in der Reihe: Der Zauber des Surrealen – Luis Buñuel und die Folgen. Belle de jour und Belle toujours liefen bereits gestern, heute (Freitag) folgt um 22.40 Uhr Der diskrete Charme der Bourgeoisie. Morgen dann einer der Höhepunkte: Der andalusische Hund, den Buñuel mit Salvador Dalí inszenierte. Die weiteren Termine: Die Vergessenen (Sonntag, 10.02.2008, 9.40 Uhr) Johnny zieht in den Krieg (Sonntag, 10.02.2008, 0.40 Uhr) Viridiana (Dienstag, 12.02.2008, 22.40 Uhr) Goya in Bordeaux (Mittwoch 13.02.2008, 22.40 Uhr) Das Gespenst der Freiheit (Donnerstag, 14.02.2008, 22.40 Uhr) Mulholland Drive (Freitag, 15.02.2008, 22.40 Uhr) Das letzte Drehbuch – Erinnerungen an Luis Buñuel (Montag, 18.02. 2008, 23.10 Uhr)

Fernsehen kann Spaß machen

Es soll ja Zeitgenossen geben, die ganz ohne Fernseher auskommen. Ich gehöre leider nicht dazu. Und manchmal bin ich richtig froh, einen Fernseher zu haben. Zum Beispiel montags bis freitags von 19.20 Uhr bis 20.00 Uhr. Dann läuft auf 3sat „Kulturzeit“, eine der wirklich empfehlenswerten Sendungen im Einerlei zwischen Soaps, Gerichtssendungen und Auswanderern. Momentan geht Kulturzeit der Frage nach, was Kunst ist und das durchaus gut gemacht, vielleicht ein bisschen zu kurz und an der Oberfläche gekratzt, aber für den interessierten Druchschnittszuschauer in einem durchaus anregenden Häppchen. In fünf Teilen (das Werk, der Künstler, der Betrachter, das Museum, die Sammlung) und anhand von Da Vincis „Mona Lisa“, Munchs „Der Schrei“, Duchamps Ready-made „Fountain“ und Naumans „Anthro-Socio“ spürt das Kulturmagazin der Frage nach, was Kunst ist. Mehr davon!

Themenabend ARTE

Für alle, die am 09. Juni keine Lust auf die Fußball-WM haben, hier ein kleiner Tipp: ARTE zeigt ab 22.20 Uhr einen Themenabend („Cézanne öffne Dich!“). Um 22.20 Uhr läuft die Dokumentation „Der Maler Cézanne“. Um 22.50 folgt dann die Doku „Cézanne, der Weg zum Ruhm“ und im Anschluss zeigt Arte um 23.40 Uhr aus der Reihe „Palettes“ die Folge: „Cézanne und sein Motiv“. Mehr unter Arte

Themenabend bei ARTE

Heute Abend (12. Mai 2006) sendet ARTE ein kleines Themenspecial: Zwei Künstler in New York. Der erste Film ist eine Dokumentation zu Daniel Buren. Ein Kamerateam begleitet ihn bei einer Ausstellungskonzeption für das Guggenheim Museum (22.10 Uhr) und bietet so einen faszinierenden Einblick in Werk und Arbeit des Künstlers. Danach folgt der Spielfilm „Basquiat“ von Julian Schnabel über den Graffiti-Künstler Jean-Michel Basquiat (23.10 Uhr). Mehr unter Arte.